Überlandrouten, die den Süden mit den weit verstreuten Orten im Norden verbinden, gab es bis in unsere Zeit hinein nur wenige. Nur ein Weg galt als ganzjährig passierbar: der Seeweg. Und es war dieser Schifffahrtsweg, der dem Land seinen Namen verlieh: der Weg nach Norden – Norwegen.

Roland Marske präsentiert in seiner aufwendig gestalteten Multi-Visions-Show ein fotografisches Kaleidoskop der Landschaften, Orte und Begegnungen entlang der Hurtigruten, dass die Zuschauer mit intensiven Eindrücken teilhaben lässt.